Tagesstempel Bamberg - Postämter 3

Letzte Änderung dieser Seite: 10.02.2020
Hier wollen wir Zug um Zug Stempel mit Bezug auf unsere Heimatstadt Bamberg aufnehmen.
Wir bitten alle Sammlerfreunde eventuell vorhandenes Material zur Verfügung zu stellen (Original oder Scann). Dies gilt natürlich auch für Detailangaben.
Suche mit
Google
Suchbegriff eingeben und [RETURN].
Beispiel: Firmenname ggf. mit Ergänzung (z.B. Müller Mantelfabrik) oder Herstellerkennung (z. B. F66/3503 oder E851928) eingeben
Angezeigt werden alle Seiten dieser Homepage mit dem Suchbegriff. Die gewünschte Seite im Browser starten und innerhalb der Seite dann mit den Suchfunktionen des Browsers (z. B. [Strg]+[F]) weitersuchen.

Ohne besondere Angabe sind alle Tagesstempel: 28 mm Ø
Soweit bei den Kennbuchstaben Jahreszahlen angegeben sind, haben diese vorgelegen.
Unter der Bezeichnung Bamberg 3 sind zeitlich und örtlich unterschiedliche Postdienststellen bezeichnet worden:
•   Postamt Herrenstraße 1
01.08.1888 - 30.06.1908
•   Postamt Schranne 2
01.07.1908 - 31.12.1924
•   Postamt Maxplatz
01.01.1925 - 27.10.1960
Kurzzeitige Unterbrechung vom 13.04. - xx.05.1945.
•   Postamt Heinrichstraße 1 (Promenade)
27.10.1960 - 26.07.1976

Einen Überblick über alle Bamberger Postanstalten, die Postleitzahlen und die Stempel siehe unter Menüpunkt Übersicht.

Herrenstraße 1 Schranne 2 Maxplatz Heinrichstraße 1

Bamberg 3 - Herrenstraße 1

In den Jahren 1988 bis 1896 wurde anstelle der arabischen Ziffer 3 die römische Ziffer III verwendet.
Eröffnung am 01.08.1888 als Postexpedition und Umwandlung in ein Postamt Klasse II.

Schließung zum 30.06.1908, da Umzug zur Schranne 2 (siehe dort).

Einkreisstempel römische Nummer III (1888 - 1898)

PA III 1889
Große Schrift für Ortsbezeichnung, großer Kreis
Einsatz:
1888 - 1890, 1898
Stundenangabe:
doppelt - z. B. Vor. 8 - 9 = Vormittags oder 6 - 7 Nm = Nachmittags
Form:
28 mm Ø
Ortsbezeichnung:
4,5 mm hoch
PA III 1891
Kleine Schrift für Ortsbezeichnung, kleiner Kreis
Einsatz:
1889, 1891
Stundenangabe:
doppelt - z. B. Vor. 8 - 9 = Vormittags oder 6 - 7 Nm = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Ortsbezeichnung:
3,5 mm hoch

Einkreisstempel arabische Nummer 3 (1895 - 1917)
Bei diesen Stempeln mit großem Kreis und Bamberg 3 ist die Größe der Ortsbezeichnung unterschiedlich (Rechteck 25x15 mm, 24x15 mm und 24x13).
Eine Unterscheidung ist aus praktischen Gründen nicht sinnvoll, da kaum nachvollziehbar.

PA 3 1905
Monat in Zahlen
Einsatz:
1905
Stundenangabe:
doppelt - z. B. Vor. 8 - 9 = Vormittags oder 6 - 7 Nm = Nachmittags
Form:
28 mm Ø
Ortsbezeichnung:
5 mm hoch
 
PA 3 1903
Monat in Buchstaben
Einsatz:
1892, 1895, 1897 - 1903, 1905 - 1909
Stundenangabe:
doppelt - z. B. Vor. 8 - 9 = Vormittags oder 6 - 7 Nm. = Nachmittags
Form:
28 mm Ø
Ortsbezeichnung:
5 mm hoch
Sonstiges:
Der Stempel wurde zumindest 1909 im Postamt 3, Schranne 2, weiterverwendet.
PA 3 1899
Monat in Buchstaben
Wie vorstehend, aber Uhrzeit und Jahr tiefer angeordnet.
Einsatz:
1899
Stundenangabe:
doppelt - z. B. Vor. 8 - 9 = Vormittags oder 6 - 7 Nm. = Nachmittags
Form:
28 mm Ø
Ortsbezeichnung:
5 mm hoch
PA 3 1906
Monat in Buchstaben
Schrift "Bamberg" kleiner und größerer Abstand vom Kreis.
Einsatz:
1906 - 1907
Stundenangabe:
doppelt - z. B. Vor. 11 - 12 = Vormittags oder 5 - 6 Nm = Nachmittags
Form:
28 mm Ø
Ortsbezeichnung:
4 mm hoch
PA 3 1917
Ortsbezeichnung Bamberg 3 PA, Monat in Buchstaben
Einsatz:
1914, 1917
Stundenangabe:
doppelt - z. B. Vor. 11 - 12 = Vormittags oder 6 - 7 Nm = Nachmittags
Form:
28 mm Ø
Ortsbezeichnung:
4,5 mm hoch
Sonstiges:
Der Stempel wurde zumindest 1914 und 1917 im Postamt 3, Schranne 2, verwendet.

Ringstempel (1901 - 1921)
Die Ringstempel dieses Postamtes sind unterhalb der Uhrzeitangabe mit Kontrollziffer "*" oder "1" versehen. Siehe kleine Bilder.
Die Uhrzeit wird durch einen Stern oder Buchstaben ergänzt. Bei Zeitangabe V rechts und bei Zeitangabe N links.

Weite Ortsbezeichnung.

PA 3 1916  PA 3 Stern
Kontrollziffer "*", kleiner Innenkreis
Buchstaben:
1901: * *
Kontrollziffer:
*
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 8 - 9 = Vormittags oder 3 - 4 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
Ortsbezeichnung:
23x15 mm (als Rechteck gemessen)
PA 3 1916  PA 1 Kennziffer 1
Kontrollziffer "1", kleiner Innenkreis
Buchstaben:
1903: 1 a
1921: 1 * (Verwendung im PA 3, Schranne)
Kontrollziffer:
1
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 8 - 9 = Vormittags oder 3 - 4 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
Ortsbezeichnung:
23x15 mm (als Rechteck gemessen)
Ein vorhandener Stempel mit der Ortsbezeichnung BAMBERG 3. HERRENSTR, der Kontrollziffer "R" (Reservestempel) und dem Buchstaben "*" wurde wahrscheinlich nicht eingesetzt.
Ein Stempel ohne Kontrollziffer von 1907 siehe unter Postamt 3, Schranne 2.
Δ Nach oben


Bamberg 3 - Schranne 2

Eröffnung am 01.07.1908 (Umzug aus der Herrenstraße 1).

Umbenennung am 01.01.1925 in Bamberg 4 (siehe dort).
Die Einkreisstempel und die Ringstempel des Postamtes 3, Herrenstraße 1, wurden teilweise weiter verwendet. Siehe Postamt 3 Herrenstraße 1.

Ringstempel (1907 - 1924, 1936)
Die Ringstempel dieses Postamtes sind unterhalb der Uhrzeitangabe mit und ohne Kontrollziffer "*" versehen. Siehe kleine Bilder.
Bei Stempeln mit Kontrollziffer wird die Uhrzeit durch einen Stern oder Buchstaben ergänzt. Bei Zeitangabe V rechts und bei Zeitangabe N links.
Bei Stempeln ohne Kontrollziffer ist der Stern und der Buchstabe über der Uhrzeit angeordnet. Bei der Uhrzeit mit Zusatz V/N.
Die enge Ortsbezeichnung wird durch ein Rechteck 22x10 mm umschlossen.

Enge Ortsbezeichnung.

PA 3 1919
Keine Kontrollziffer, großer Innenkreis, 1907 - 1921, 1936
Buchstaben:
1907: * b (Einsatz Herrenstraße 1)
1910 - 1915: * b
1919: * b
1921: * b
1936: * b (auf Freimarke Hindenburg)
Kontrollziffer:
keine
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V. 8 - 9 = Vormittags oder 5 - 6 N. = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
14 mm Ø

PA 3 1916   PA 3 Stern
Kontrollziffer "*", kleiner Innenkreis, 1910 - 1924
Buchstaben:
1910: * *
1915 - 1918: * *
1920 - 1922: * *
Kontrollziffer:
*
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 8 - 9 = Vormittags oder 3 - 4 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
PA 3 1921   PA 3 Stern
wie vorstehend, Datumsangabe im Innenkreis kopfstehend, 1921
Buchstaben:
1921: * *
Kontrollziffer:
*
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 8 - 9 = Vormittags oder 4 - 5 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
PA 3 1922   PA 3 Stern
Kontrollziffer "*", kleiner Innenkreis, 1919 - 1924
Buchstaben:
1919: * a
1922 - 1923: * a
Kontrollziffer:
*
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 9 - 10 = Vormittags oder 3 - 4 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
Sonstiges:
Dieser Stempel soll auch mit dem Buchstaben b existieren.
Ein vorhandener Stempel mit der Kontrollziffer "R" (Reservestempel) und dem Buchstaben "-" wurde wahrscheinlich nicht eingesetzt.


Kreisstegstempel mit Gitterbögen 1919 - 1935
Diese Stempel wurden ab 01.01.1925 beim Postamt 3 am Maxplatz weiter verwendet.

PA 3 1926
Unterscheidung nach Vormittag/Nachmittag
Buchstaben:
1924 - 1928: * c
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 5 - 6 N = Vormittags oder 3 - 4 N = Nachmittags
Form:
25 mm Ø
PA 3 1927
Keine Unterscheidung nach Vormittag/Nachmittag
Buchstaben:
1923: * c
1927 - 1932: * c
Stundenangabe:
doppelt - hier 16-17 - kein Zusatz V/N (Vormittags/Nachmittags)
Form:
25 mm Ø
Δ Nach oben


Bamberg 3 - Maxplatz

Das bisherige Postamt 6 - siehe dort - wird ab 01.01.1925 der Oberpostdirektion unterstellt und in Bamberg 3 umbenannt.
Am 01.08.1928 wieder Zweigpostamt des Postamtes 1 bzw. ab 01.05.1931 des Postamtes 2.
Nach Kriegsende 1945 nimmt das Postamt im Mai als erste Postanstalt Bambergs den Betrieb wieder auf.
Ab 27.10.1960 ist das Postamt 3 in die Heinrichstraße 1 (Promenade) verlegt (Neubau). Siehe dort.

Ringstempel (1925 - 1935)
Diese Ringstempel sind in weiter und enger Ortsbezeichnung vorhanden.
Ein Teil der Stempel ist mit einer Kontrollziffer "1" unterhalb der Uhrzeit versehen. Siehe kleines Bild. Bei diesen Stempeln ist die Uhrzeit durch Buchstabe ergänzt.
Bei Stempeln ohne Kontrollziffer ist der Stern und der Buchstabe über der Uhrzeit angeordnet.
Bei allen Stempeln ist die Uhrzeit ohne Zusatz V/N (Vormittags/Nachmittags).

PA3 1928   PA 3 Kenziffer 1
Weite Ortsbezeichnung, Kontrollziffer "1", kleiner Innenkreis
Buchstaben:
1928: 1 a
Kontrollziffer:
1 ( siehe Buchstaben)
Stundenangabe:
doppelt - z. B. _ 15 - 16 - kein Zusatz V/N (Vormittags/Nachmittags)
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
PA3 1927
Enge Ortsbezeichnung, keine Kontrollziffer, kein Buchstabe, kleiner Innenkreis
Buchstaben:
1927: ohne
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 9 - 10 - kein Zusatz V/N (Vormittags/Nachmittags)
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
PA3 1935
Enge Ortsbezeichnung, keine Kontrollziffer, Stern und Buchstabe, großer Innenkreis
Buchstaben:
1935: * b
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 14 - 15 - kein Zusatz V/N (Vormittags/Nachmittags)
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
14 mm Ø

Kreisstegstempel mit Gitterbögen
Die Stempel des Postamtes 3, Schranne, wurden von 1925 - 1935 weiter verwendet. Siehe Postamt 3 Schranne.

Zweikreisstegstempel (1935 - 1962)
Ohne PLZ

PA 3 Maxplatz 1941  Ziffer 3 gerade
Ziffer 3 im Ort gerade, 1935 - 1950
Buchstaben:
1937 1938 1939 1940 1941 1942 1943
d e d, e, f d, e d, f f
 
1944 1945 1946 1947 1948 1949 1950
d, f, i c, d, f i i h
PA 3 Maxplatz 1946  Ziffer 3 rund
eng: "B" und "3" über dem Steg.
Ziffer 3 im Ort gerundet, 1945 - 1951
Buchstaben:
1945 1946 1947 1948 1949 1950 1951
b a, b b a, b a, b a, b b
 
PA 3 Maxplatz 1946  Ziffer 3 rund
weit: "B" und "3" unter dem Steg.
Ziffer 3 im Ort gerundet, 1946 - 1949
Buchstaben:
1946 - 1947: c
1949: c
PLZ 13a
Die folgenden Zweikreisstegstempel mit der PLZ 13a (auch aptierter Stempel) wurden nach dem Umzug
in die Heinrichstraße 1 (Promenade) dort weiter verwendet (ab 27.10.1960).

PA 3_13a vor
PLZ 13a vor Bamberg, 1950 - 1962
Buchstaben:
1955 - 1956: a
1957: q
1959: r
1959: - 1962: n

PA 3_13a apt
PLZ 13a vor Bamberg aptiert (entfernt), 1962 - 1963
1962 wurde auf die PLZ 86 umgestellt. Bei diesem Stempel wurde daher die alte PLZ 13a entfernt.
Buchstaben:
1962: n, o
1963: g, n
PA 3_13a unter
PLZ 13a im oberen Stegbogen (unterhalb Bamberg), 1950 - 1962
Buchstaben:
1952: d
1954: i
1955: b, c, i
1961: i
PA 3_13a vor Handroll
Handrollstempel PLZ 13a vor Bamberg
Buchstaben:
1960: l
Δ Nach oben


Bamberg 3 - Heinrichstraße 1 (Promenade)

Eröffnung am 27.10.1960. Vorgänger war das Postamt 3 am Maxplatz.

Im Zuge des Bezuges des Neubaus in der Ludwigstraße 25 (26.07.1976) werden die Postämter in Bamberg umbenannt.
Das Postamt 3 wird Postamt 11 (siehe dort).

Zweikreisstegstempel
Die Zweikreisstegstempel des Postamtes 3 am Maxplatz mit der PLZ 13a (auch aptierter Stempel) wurden nach dem Umzug
in die Heinrichstraße 1 (Promenade) weiter verwendet (ab 27.10.1960). Siehe dort.
PLZ 86

PA 3_86
Buchstaben:
1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969
b, g b f c f, h c b, f
 
1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976
c, e, g b, c, d, e, f, g, h, i. k e f f g
Wahrscheinlich sind die Buchstaben b, c, d, e, f, g, h, i. k von 1962 bis 1973 bzw. 1976 verwendet worden.

PA 3_86 Handroll
Handrollstempel
Buchstabe:
1967, 1971: a
Herrenstraße 1 Schranne 2 Maxplatz Heinrichstraße 1

Δ Nach oben
© Bamberger Briefmarken- und Münzsammlerverein e.V.
Drucken - Druckvorschau: Siehe Startseite | Hilfe.