Tagesstempel Bamberg - Postämter 1

Letzte Änderung dieser Seite: 07.01.2021
Hier wollen wir Zug um Zug Stempel mit Bezug auf unsere Heimatstadt Bamberg aufnehmen.
Wir bitten alle Sammlerfreunde eventuell vorhandenes Material zur Verfügung zu stellen (Original oder Scann). Dies gilt natürlich auch für Detailangaben.
Suche mit
Google
Suchbegriff eingeben und [RETURN].
Beispiel: Firmenname ggf. mit Ergänzung (z.B. Müller Mantelfabrik) oder Herstellerkennung (z. B. F66/3503 oder E851928) eingeben
Angezeigt werden alle Seiten dieser Homepage mit dem Suchbegriff. Die gewünschte Seite im Browser starten und innerhalb der Seite dann mit den Suchfunktionen des Browsers (z. B. [Strg]+[F]) weitersuchen.

Ohne besondere Angabe sind alle Tagesstempel: 28 mm Ø
Soweit bei den Kennbuchstaben Jahreszahlen angegeben sind, haben diese vorgelegen.
Unter der Bezeichnung Bamberg 1 sind zeitlich und örtlich unterschiedliche Postdienststellen bezeichnet worden:
Postamt Schillerplatz 4 25.07.1857 - 28.12.1907
Postamt Wilhelmsplatz 1 28.12.1907 - 13.04.1945 (Besetzung durch US-Truppen)
Postamt Wilhelmsplatz 1 01.02.1950 - 24.07.1976 (Wiedereröffnung)
Postamt Ludwigstraße 25 26.07.1976 - heute

Einen Überblick über alle Bamberger Postanstalten, die Postleitzahlen und die Stempel siehe unter Menüpunkt Übersicht.

Schillerplatz 4 Wilhelmsplatz 1 Ludwigstraße 25

Bamberg 1 (auch Bamberg und Bamberg I) - Schillerplatz 4

Die Postexpedition Bamberg wird am 25.07.1857 von der Langen Straße 27 nach hier verlegt und erhält die Bezeichnung Bamberg 1. Im Gebäude befindet sich auch das Oberpost- und Bahnamt.
Trotz der Bezeichnung Bamberg 1 werden noch sehr viele Jahre Stempel mit der Bezeichnung Bamberg und Bamberg I verwendet. Erst ab 1897 wird Bamberg 1 im Stempel verwendet.
Am 01.07.1896 wird aus der Postexpedition ein Postamt I. Klasse.

Am 28.12.1907 wird das Postamt 1 einschließlich der Oberpostdirektion (bis 31.04.1907 Oberpostamt) in das neue Postgebäude am Wilhelmsplatz verlegt (siehe dort).

Zweikreisstempel römische Nummer I (1883 - 1888)
Mit Innenkreis

PA 1 1883   PA 2 Antiqua  Antiqua
Tagesangabe nicht mittig
Einsatz:
1883
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 8 - 9 - kein Zusatz für Vormittags/Nachmittags.
Form:
22,5 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
Ortsbezeichnung:
3,0 - 3,5 mm hoch
PA 1 1884
Tagesangabe mittig, aber Jahreszahl wesentlich tiefer
Einsatz:
1884 - 1885
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 8 - 9 - kein Zusatz für Vormittags/Nachmittags.
Form:
22,5 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
Ortsbezeichnung:
3,0 - 3,5 mm hoch
Ohne Innenkreis
Der Innenkreis ist entweder ausgefallen oder entfernt worden.

PA 1 1885   PA 2 Antiqua  Antiqua
Jahr zwischen Tag und Monat
Einsatz:
1885
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 8 - 9 - kein Zusatz für Vormittags/Nachmittags.
Form:
22,5 mm Ø
Ortsbezeichnung:
3,0 - 3,5 mm hoch
PA 1 1886
Stundenangabe Vm./Nm. zwischen Monat und Jahr - Jahr oberhalb Stundenangabe
Einsatz:
1886, 1888
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 10 - 11 - Zusatz Vm/Nm (Vormittags/Nachmittags).
Form:
22,5 mm Ø
Ortsbezeichnung:
3,0 - 3,5 mm hoch
PA 1 1888
Stundenangabe Vm./Nm. zwischen Monat und Jahr - Jahr ganz unten
Einsatz:
1888
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 5 - 6 - Zusatz Vm/Nm (Vormittags/Nachmittags).
Form:
22,5 mm Ø
Ortsbezeichnung:
3,0 - 3,5 mm hoch
 

Einkreisstempel römische Nummer I (1876 - 1898)
Diese Einkreisstempel sind anscheinend alle nicht maschinell hergestellt, so dass sich zahlreiche Varianten ergeben. Alle Stempel sind in Schrift Grotesk. Wichtigste Merkmale sind u.a. Jahresangabe ja/nein, Monatsangabe in Buchstaben oder arabischen Zahlen. Uhrzeit in einfacher oder doppelter Stundenangabe. Teilweise die Größe der Kreise und der Schrift.

Einführung der Jahreszahl ab 06.12.1882.

Ohne Jahresangabe

PA 1 1881  PA 2 Grotesk  Grotesk
Monatsangabe in Buchstaben
Einsatz:
1877, 1879 - 1882
1976 - 1883 (Literatur)
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 6 - 7 Nm = Nachmittags oder 6 - 7 Vm = Vormittags
Form:
29 mm Ø
Ortsbezeichnung:
6,0 - 6,5 mm hoch
PA 1 1879
Ohne Monatsangabe
Einsatz:
1879
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 3 - 4 Nm = Nachmittags oder 6 - 7 Vm = Vormittags
Form:
29 mm Ø
Ortsbezeichnung:
6,0 - 6,5 mm hoch
PA 1 187x
Bamberg I. A.W. (Anweisungsschalter) - Monatsangabe in Buchstaben
Einsatz:
Unbekannt
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 11 - 11 Vor. = Vormittags oder 5-6 Nm. = Nachmittags
Form:
29 mm Ø
Ortsbezeichnung:
5,5 mm hoch
Sonstiges:
A.W. für Stempel am Annahmeschalter für Postanweisungen.

Mit Jahresangabe
"B" unterhalb Kreismitte.

PA 1 1884
Großer Kreis, Monatsangabe in Buchstaben
Einsatz:
1884
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 5 - 6 Nm. = Nachmittags oder 6 - 7 Vm. = Vormittags
Form:
30 mm Ø
Ortsbezeichnung:
6,5 mm hoch
PA 1 1886
Normaler Kreis, Monatsangabe in Buchstaben
Einsatz:
1886
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 5 - 6 Nm. = Nachmittags oder 6 - 7 Vm. = Vormittags
Form:
28 mm Ø
Ortsbezeichnung:
6 mm hoch
PA 1 1888
Normaler Kreis, Monatsangabe in Buchstaben
Einsatz:
1888 - 1891, 1896
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 9 - 10 Vor = Vormittags oder 7 - 8 Nm = Nachmittags
Form:
27,5 mm Ø
Ortsbezeichnung:
5,5 mm hoch
 
PA 1 1894
Bamberg I. A.W. (Anweisungsschalter) - Monatsangabe in Buchstaben
Einsatz:
1884, 1885
1891 (Jahreszahl nach links verrutscht).
1879 - 1901 (Literatur)
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 11 - 11 Vor. = Vormittags oder 5-6 Nm. = Nachmittags
Form:
28,5 mm Ø
Ortsbezeichnung:
5,5 mm hoch
Sonstiges:
A.W. für Stempel am Annahmeschalter für Postanweisungen.

"B" etwa Kreismitte.

PA 1 1898
Normaler Kreis, Monatsangabe in Buchstaben
Einsatz:
1898
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 9 - 10 Vor = Vormittags oder 5-6 Nm = Nachmittags
Form:
27,5 mm Ø
Ortsbezeichnung:
5 mm hoch
PA 1 1896
Großer Kreis, Monatsangabe in Ziffer
Einsatz:
1896
Stundenangabe:
einfach z. B. 7 Nm. = Nachmittags oder 6 Vor. = Vormittags
Form:
28,5 mm Ø
Ortsbezeichnung:
5,0 mm hoch - Ortsbezeichnung weiter vom Kreis
PA 1 1886
Fast wie vorstehend, aber etwas abweichende Abmessungen
Einsatz:
1886
Stundenangabe:
einfach z. B. 7 Nm. = Nachmittags oder 6 Vor. = Vormittags
Form:
28,= mm Ø
Ortsbezeichnung:
4,5 mm hoch - Ortsbezeichnung weiter vom Kreis
PA 1 1888
Fast wie vorstehend, aber abweichendes Schriftbild und etwas kleinerer Kreis
Einsatz:
1884, 1887, 1888
1884 - 1889 (Literatur)
Stundenangabe:
einfach z. B. 8 Nm. = Nachmittags oder 6 Vm. = Vormittags
Form:
27 mm Ø
Ortsbezeichnung:
4,5 - 5,0 mm hoch - Ortsbezeichnung sehr eng am Kreis
PA 1 1898
Fast wie vorstehend, aber abweichendes Schriftbild und etwas kleinerer Kreis
Einsatz:
1898
1896 - 1898 (Literatur)
Stundenangabe:
einfach z. B. 7 Nm. = Nachmittags oder 6 Vm. = Vormittags
Form:
26 mm Ø
 

Einkreisstempel arabische Nummer 1. 1897 - 1904.
Diese Stempel liegen in zahlreichen Varianten vor. Wichtigstes Unterscheidungsmerkmal ist die Gestaltung der Ziffer "1". Siehe kleine Bilder.
Die Weite der Ortsbezeichnung und die Größe ist bei gleicher Ziffernart kaum zu unterscheiden.

Ziffer 1 mit geradem Fuß

PA 1 1902  PA 1 Ziffer 1 gerade
"1" ohne Punkt
Einsatz:
1898, 1902
1896 - 1898 (Literatur)
Stundenangabe:
doppelt - z. B. Vor. 9 - 10 = Vormittags oder 6 - 7 Nm = Nachmittags
Form:
27,5 mm Ø
Ortsbezeichnung:
5 mm hoch und 24,5x15 mm (als Rechteck gemessen)
Sonstiges:
Der Stempel von 1898 weicht geringfügig ab.
PA 1 1901  PA 1 Ziffer 1 gerade
Wie vorstehend, aber größerer Kreis und größere Schrift
Einsatz:
1901
1900 (Literatur)
Stundenangabe:
doppelt - z. B. Vor 9 - 10 = Vormittags oder 6 - 7 Nm = Nachmittags
Form:
29 mm Ø
Ortsbezeichnung:
6 mm hoch und 25,5x15 mm (als Rechteck gemessen)
PA 1 1899  PA 1 Ziffer 1 mit Punkt
"1." mit Punkt, sehr kleine Schrift
Einsatz:
1899
1899 - 1901 (Literatur)
Stundenangabe:
doppelt - z. B. Vor 9 - 10 = Vormittags oder 6 - 7 Nm = Nachmittags
Form:
28,5 mm Ø
Ortsbezeichnung:
3,5 mm hoch und 25x14 mm (als Rechteck gemessen)
PA 1 1903 AW
"1 AW" ("1" ohne Punkt)
Einsatz:
1903
Stundenangabe:
doppelt - z. B. Vor 9 - 10 = Vormittags oder 5 - 6 Nm = Nachmittags
Form:
28,5 mm Ø
Ortsbezeichnung:
5 - 5,5 mm hoch
Sonstiges:
Stempel am Annahmeschalter für Postanweisungen.

Ziffer 1 ohne Fuß

PA 1 1904  PA 1 Ziffer 1 mit Punkt
"1." mit Punkt, sehr kleine Schrift
Einsatz:
1904
Stundenangabe:
doppelt - z. B. Vor 9 - 10 = Vormittags oder 3 - 4 Nm. = Nachmittags
Form:
28 mm Ø
Ortsbezeichnung:
3,5 mm hoch und 25x13 mm (als Rechteck gemessen)
PA 1 1904  PA 1 Ziffer 1 ohne Punkt
"1" ohne Punkt
Einsatz:
1904
Stundenangabe:
doppelt - z. B. Vor 9 - 10 = Vormittags oder 3 - 4 Nm = Nachmittags
Form:
28,5 mm Ø
Ortsbezeichnung:
5 mm hoch und 25x15 mm (als Rechteck gemessen)
 


Ziffer 1 mit teilweisem Fuß und Aufstrich

PA 1 1899  PA 1 Ziffer 1 und Aufstrich
"1" ohne Punkt
Einsatz:
1897, 1899
Stundenangabe:
doppelt - z. B. Vor. 9 - 10 = Vormittags oder 4 - 5 Nm = Nachmittags
Form:
28 mm Ø
Ortsbezeichnung:
5 mm hoch und 24,5x15,5 mm (als Rechteck gemessen)

Einkreisstempel ohne Nummer I oder 1. 1884 - 1889

PA 1 1889
Mit Jahresangabe, Monatsangabe in Buchstaben
Einsatz:
1889
1884 - 1889 Literatur)
Stundenangabe:
einfach z. B. 1 Nm. = Nachmittags oder 6 Vor. = Vormittags
Form:
26,5 mm Ø
Ortsbezeichnung:
4,5 - 5,0 mm hoch

 

Ringstempel
Bamberg 1 (Schillerpl). 1901 - 1907.
Diese Ringstempel sind unterhalb der Uhrzeitangabe mit keiner Kontrollziffer, der Kontrollziffer 3 oder "R" versehen. Siehe kleine Bilder.
Die Angabe der Uhrzeit wird durch den Buchstaben "c" bzw. "-" ergänzt. Bei Zeitangabe V rechts und bei Zeitangabe N links.
Bereits Ende 1905 wurde verfügt, dass Zusätze zum Ortsnamen (z. B. Platzname Schillerplatz) entfallen.

PA 1 1904
Keine Kontrollziffer
Buchstaben:
1904: c
Kontrollziffer:
keine
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 8 - 9 = Vormittags oder 7 - 8 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
PA 1 1906 Kz 3  PA 1 1906 Kontrollziffer 3
Kontrollziffer 3
Buchstaben:
1904 - 1907: c
Kontrollziffer:
3
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 8 - 9 = Vormittags oder 12 - 1 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
PA 1 1904 Reservestempel  PA 1 1904 Kontrollziffer R
Kontrollziffer R (Reservestempel)
Buchstaben:
14.07.1904: -
22.07.1904: -
Kennziffer:
R
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 8 - 9 = Vormittags oder 12 - 1 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
Sonstiges:
Dieser Stempel mit Einsatz 12. - 22.07.1904 soll auch mit einem Stern (anstelle des Striches) vorkommen.
Bamberg 1. 1901 - 1907.
Diese Ringstempel entsprechen den Ringstempeln von Bamberg 1, Wilhelmsplatz und sind deshalb dort aufgeführt.

Δ Nach oben


Bamberg 1 - Wilhelmsplatz 1

Am 28.12.1907 bezieht das Postamt 1 einschließlich der Oberpostdirektion das neue Postgebäude am Wilhelmsplatz.
Ab 01.05.1931 ist das Postamt nur noch ein Zweigpostamt der Postamtes Bamberg 2.
Das Zweigpostamt wird am 13.04.1945 von US-Truppen besetzt. Wiederaufnahme des Dienstbetriebs erst am 01.02.1950.

Das Postamt Bamberg 1 am Wilhelmsplatz wird mit der Eröffnung des Neubaus in der Ludwigstraße (26.07.1976) geschlossen. Letzter Öffnungstag: 24.07.1976.

Ringstempel (1901 - 1935)
Diese Ringstempel sind in weiter und enger Ortsbezeichnung vorhanden.
Ein Teil der Stempel ist mit einer Kontrollziffer (Stern, Ziffer, R) unterhalb der Uhrzeit versehen. Siehe kleine Bilder. Bei diesen Stempeln ist die Uhrzeit durch Stern, Buchstabe oder Strich ergänzt. Bei Zeitangabe V rechts und bei Zeitangabe N links.
Bei Stempeln ohne Kontrollziffer ist der Stern und der Buchstabe über der Uhrzeit angeordnet. Bei der Uhrzeit mit/ohne Zusatz V/N.
Hier sind auch die bis zu 28.12.1907 im Postamt 1, Schillerplatz verwendeten Ringstempel mit Ortsbezeichnung Bamberg 1 aufgeführt.

Mit Kontrollziffer und kleinem Innenkreis

PA 1 1909  PA 1 1911 Kennziffer *
Kontrollziffer * - Ortsbezeichnung weit
Buchstaben:
1902: * *
1905: * *
1908 - 1911: * *
1909: * a
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 8 - 9 = Vormittags oder 6 - 7 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
Ortsbezeichnung:
23x15 mm (als Rechteck gemessen)
PA 1 1906 AW  PA 1 Kennziffer 1
Kontrollziffer 1 - Ortsbezeichnung Bamberg 1 A.W.
Buchstaben:
1906: 1 a
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 8 - 9 = Vormittags oder 3 - 4 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
Sonstiges:
A.W. für Stempel am Annahmeschalter für Postanweisungen.
PA 1 1905 Kz 2  PA 1 Kontrollziffer 2
Kontrollziffer 2. - Ortsbezeichnung sehr weit
Buchstaben:
1905: 2 *
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 8 - 9 = Vormittags oder 7 - 7 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
Ortsbezeichnung:
23x16 mm (als Rechteck gemessen)
Sonstiges:
Es soll auch ein Stempel 2 b vorkommen.
PA 1 1906 Kz 3  PA 1 Kennziffer 1  PA 1 1906 Kontrollziffer 3
Kontrollziffer 1 oder 3 - Ortsbezeichnung eng
Buchstaben:
1908: 3 c
1911: 3 c
1919: 3 c
1920: 1*, 3 a
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 8 - 9 = Vormittags oder 12 - 1 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
Ortsbezeichnung:
23x11 mm (als Rechteck gemessen)
 
PA 1 1935 Kz 3
Wie vorstehend, aber 24-Stunden-Angabe
Buchstaben:
1933: 3 c
1935: 3 c
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 17 - 18 in 24-Stunden-Angabe
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
Ortsbezeichnung:
23x11 mm (als Rechteck gemessen)
PA 1 1909  PA 1 1909 Kontrollziffer 4
Kontrollziffer 4 - Ortsbezeichnung weit
Buchstaben:
1904: 4 d
1909: 4 a
1909: 4 *
1919: 4 c
1919: 4 a
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 11 - 12 = Vormittags oder 6 - 7 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
Ortsbezeichnung:
23x15 mm (als Rechteck gemessen)

PA 1 1911 Reservestempel  PA 1 1904 Kontrollziffer R
Kontrollziffer R - Ortsbezeichnung eng
Buchstaben:
12.03.1911: R -
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 8 - 9 = Vormittags oder 1 - 2 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
13 mm Ø
Ortsbezeichnung:
23x11 mm (als Rechteck gemessen)
Sonstiges:
R ist Reservestempel

Ohne Kontrollziffer und großem Innenkreis

PA 1 1919
12-Stunden-Angabe
Buchstaben:
1907: * b (24.05)
1911: * b
1913 - 1914: * b
1919 - 1920: * b
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 8 - 9 = Vormittags oder 3 - 4 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
14 mm Ø
Ortsbezeichnung:
23x11 mm (als Rechteck gemessen)
PA 1 1933
24-Stunden-Angabe
Buchstaben:
1933: * b
Stundenangabe:
doppelt - z. B. 17 - 18 - kein Zusatz V/N (Vormittags/Nachmittags)
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
14 mm Ø
Ortsbezeichnung:
23x11 mm (als Rechteck gemessen)
PA 1 1909 AW
Bamberg 1 A.W. (Anweisungsschalter), 12-Stunden-Angabe
Buchstaben:
1909: * e
Stundenangabe:
doppelt - z. B. V 8 - 9 = Vormittags oder 3 - 4 N = Nachmittags
Form:
27 mm Ø
Innenkreis:
14 mm Ø
Sonstiges:
A.W. für Stempel am Annahmeschalter für Postanweisungen.
 
PA 1 1933 AW
Bamberg 1 A.W. (Anweisungsschalter), 24-Stunden-Angabe
Buchstaben:
1933: * e
Stundenangabe:
doppelt - in 24-Stunden-Angabe
Form:
26 mm Ø
Innenkreis:
14 mm Ø
Sonstiges:
A.W. für Stempel am Annahmeschalter für Postanweisungen.

Kreisstegstempel (1914 - 1935)
Ohne Gitterbögen.
Bei Inflationsmarken der Jahre 1919 - 1923 wird der Stempel * f auch mißbräuchlich verwendet (aus ungebrauchten Marken teure gestempelte produzieren) .

PA 1 1927
24-Stunden-Angabe
Buchstaben:
1917 - 1918, 1920 - 1921, 1923, 1925, 1927 - 1932, 1934 - 1935: * f
Stundenangabe:
doppelt - hier 9 - 10 - in 24-Stunden-Angabe.
Form:
25 mm Ø
PA 1 1920
12-Stunden-Angabe
Buchstaben:
1917, 1919 - 1920, 1922 - 1923, 1925: * f
Stundenangabe:
doppelt - hier 4 - 5N. - mit Zusatz V/N (Vormittags/Nachmittags.
Form:
25 mm Ø
Steghöhe:
10 mm
PA 1 1914
Wie vorstehend, aber etwas andere Abmessungen und andere Datumsangabe
Buchstaben:
1914 - 1916, 1919 - 1920: * f
Stundenangabe:
doppelt - hier 4 - 5N. - mit Zusatz V/N (Vormittags/Nachmittags.
Form:
26 mm Ø
Steghöhe:
9 mm

Zweikreisstegstempel
Ohne PLZ

PA 1 1937
Ohne PLZ, 1935 - 1951
Buchstaben:
1936 1937 1938 1939 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 1950 1951
a a, c a a b d a b a b

Der Buchstabe "B" bzw. die "1" stehen entweder knapp über den oberen Steg oder sind auf gleicher Höhe (minimale Unterschiede).
PLZ 13a

PA 1_13a vor Bamberg
PLZ 13a vor Bamberg, 1950 - 1962
Buchstaben:
1950: g
1952: g
1957: h
1958: h
1961: k
Liegt zur Zeit nicht vor.
PLZ 13a vor Bamberg aptiert (entfernt), 1962
1962 wurde auf die PLZ 86 umgestellt. Bei diesem Stempel wurde daher die alte PLZ 13a entfernt.
Buchstaben:
1962:
PA 3_13a unter
PLZ 13a im oberen Stegbogen (unterhalb Bamberg), 1950 - 1962
Buchstaben:
1951: a
1952: a, e
1955: a
 

Kreisstempel
PLZ 86

PA1 86 1972
eng: "B" und "1" auf Höhe oberer Steg
BAMBERG 1" eng
Buchstabe:
1971 - 1975: h
Sonstiges:
Dieser Stempel wurde auch 1983 weiter verwendet,
obwohl seit 04.1975 4-stellige PLZ. Siehe unter Bamberg 1, Ludwigstraße 25.
PA 1_86
weit: "B" und "1" auf Datumshöhe
"BAMBERG 1" weit, 1962 - 1976

Buchstaben:
1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1976
a e d b, e, d g g g e b, c, e b, e a


PA 1 86 Handrollstempel
Handrollstempel
Buchstaben:
1971: f
Δ Nach oben


Bamberg 1 - Ludwigstraße 25

Nach Vollendung des Neubaus Einzug am 26.07.1976. Das bisherige Postamt Bamberg 2 am selben Standort wird Bamberg 1. Weitere Postämter in Bamberg werden zum selben Zeitpunkt umbenannt.

Im Zuge der Neuorganisation der Vertriebswege wird aus dem Postamt Bamberg 1 ab 26.07.1999 ein Postbankfinanzcenter.
Die Postbankfinanzcenter erbringen alle Dienstleistungen der Postbank und der Deutschen Post (Brief und Paket). Beraten rund um das eigene Konto, zur Altersvorsorge und Geld&Münzenanlageprodukten, zu Versicherungen oder zur Baufinanzierung. Daneben stehen auch Briefkasten, Briefmarkenautomat, Geld&Münzenautomat und Kontoauszugsdrucker zur Verfügung.
Kreisstempel

PLZ 86

PA1 86 1983
eng: "B" und "1" auf Höhe oberer Steg
"BAMBERG 1" eng - Weiterverwendung PLZ 86
Buchstabe:
1983: h
Sonstiges:
Weiterhin Verwendung eines Tagesstempels mit der PLZ 86, obwohl seit 04.1975 4-stellige PLZ verwendet werden.
Siehe Kreisstempel unter Bamberg 1, Wilhelmsplatz.

PLZ 8600

PA 1_8600
eng: "B" und "1" auf Höhe oberer Steg
"BAMBERG 1" eng - 1976 - 1993
Buchstaben:
1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984
a, c, g, k, o, y d, k, o, z, ab b, c, k, x b, d, e, f, i, k, q b, c, d, e, f, i, r b, c, e, i, k, l, o, r, ad c, d, e, k, j, r, ae, ag a, c, e, g, j, p, r, s, ad c, e, o, z, ag
  
1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993
e, i, ad c, j, i, k, o, r c, i, k, ay, bb e, j, o, r, y, z, ad, bb c, e, k, l, o, r, bb a, c, g, j, o, r, ad, bb d, f, k, o f, g, i, k, o, bb o

Sonstiges:
  • In der Zeit vom 01.12.1982 bis 31.12.1982 wurde der Stempel mit dem Buchstaben ae bei der Poststelle 22 Babenbergerring verwendet.
  • Der Stempel mit dem Buchstaben ag wurde ub der Ermittlungsstelle fü Paektsendungen verwendet.

PA 1_8600
weit: "B" und "1" auf Datumshöhe
"BAMBERG 1" weit - 1976 - 1993
Buchstaben:
1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984
g b, av, aw b b, aw e, h, au, av, aw c, d, e, h, av
 
1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993
av av, aw e e, av, aw c, e, aw av m, bb

Unklare Zuordnung der Buchstaben
zu den beiden Varianten "BAMBERG 1" eng oder weit.
Die in der Tabelle aufgeführten Buchstaben kommen in einer der beiden Varianten vor.
"BAMBERG 1" eng oder weit - 1976 - 1993
Buchstaben:
1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984
b, h bc ao ac, ar, am
 
1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993
an n, at ap d, z z

 
PA 1 8600 Handrollstempel
Handrollstempel
Buchstaben:
1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984
ar ak ak, ap ap, ar at, au ao, ar an
 
1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993
au an, au an, ba au ba au d, au au

PLZ 96052

PA 1_96052
1993 - heute
Buchstaben:
1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001
a, j, aa, ae b, g, i, ae b, i, ae a, b, c, d, i, j, p, ae, af b, i, p, o, ae, ad, af, mc d, h, i, j, p, ae, af, av e, j, p, af i, j, o, af d, af
 
2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010
d, o, p, af p p, af, pb af, pb p pb p d, pb
 
2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019
af

PA 1 96052 Postbank
Postbank
Buchstabe:
1995: pb
PA 1 96052 Handrollstempel
Handrollstempel
Buchstabe:
1993 - 1994: y
1994 - 1996: l
Schillerplatz 4 Wilhelmsplatz 1 Ludwigstraße 25

Δ Nach oben
© Bamberger Briefmarken- und Münzsammlerverein e.V.
Drucken - Druckvorschau: Siehe Startseite | Hilfe.